Was ist MBSR?

MBSR steht für Mindfulness – Based – Stress – Reduction und bedeutet:

Stressbewältigung durch Achtsamkeit.

Das MBSR-Programm wurde von dem Molekularbiologen und Anatomieprofessor Dr. Jon Kabat-Zinn und seinem Team Ende der 1970er Jahre in den U.S.A. entwickelt. Von Anbeginn wurde das Programm wissenschaftlich begleitet und bis heute wird die Wirksamkeit dieses Acht-Wochen-Trainings durch zahlreiche Studien belegt. In Deutschland und Europa wird MBSR zunehmend auch z.B. in  Kliniken und Reha-Zentren, an Schulen und Universitäten und in Unternehmen angeboten.

Teilnehmende berichten von:

  • gesteigerter Fähigkeit, sich zu entspannen und zu konzentrieren
  • bessere Bewältigung von Stresssituationen
  • dauerhafte Minderung von körperlichen und psychischen Symptomen
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • mehr Gelassenheit und Lebensfreude

MBSR verbindet neueste Erkenntnisse der Stressforschung, mit dem sehr alten Wissen  um die heilsame Wirkung von Achtsamkeitsmeditation, wie sie sich in der buddhistischen Tradition entwickelte.

Als weltanschaulich neutrales Programm ist MBSR für alle Menschen geeignet, die offen für die Erfahrung der Achtsamkeit sind und selbstverantwortlich an der Verbesserung ihrer Lebensqualität mitwirken möchten.

Zentral ist die Übung der Achtsamkeit.

Vier formale Übungen unterstützen uns dabei:

  • der Bodyscan – Körperwahrnehmung im Liegen
  • sanfte Bewegungen aus dem Hatha-Yoga
  • Sitzmeditation
  • Gehmeditation

Das klassische 8-Wochen-MBSR-Trainingsprogramm

Ein persönliches Vorgespräch mit der Kursleitung und Ihre Teilnahme an einem  Informationsabend mit Gelegenheit zur Anmeldung sind Voraussetzung.

Über einen Zeitraum von acht Wochen treffen wir uns:

  • einmal wöchentlich für 2,5 Stunden
  • an einem „Tag der Achtsamkeit“ für 7 Stunden, der überwiegend im Schweigen stattfindet.

Während der acht Wochen praktizieren Sie täglich zu Hause Achtsamkeitsmeditation mit Unterstützung durch meine Anleitungs-CDs. Darüber hinaus erhalten Sie Unterlagen zur Begleitung und Vertiefung Ihres Trainings.

Im Kurs gibt es neben der Achtsamkeitsmeditation (im Gehen, Liegen, Sitzen und in Form leichter Yogaübungen) kurze Impulsvorträge zum Thema des jeweiligen Treffens, kleine Übungen und Gelegenheit für Reflektion und Austausch in der Gruppe.

Wir üben unseren Geist während des Kurses gezielt u.a. in Geduld, Vertrauen, Akzeptanz und  Nicht-Beurteilen.

Kursinhalte:

  • Verborgene Kräfte entdecken und nutzbar machen
  • Wie wir die Welt wahrnehmen
  • Den eigene Körper als Ort des Lebens erkennen
  • dem eigenen Stress annehmende Aufmerksamkeit schenken
  • Den Stress in neuem Licht betrachten
  • Achtsame Kommunikation
  • Tag der Achtsamkeit: Die Kraft des Schweigens erleben
  • Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl als Lebensqualität
  • Leben mit Achtsamkeit

 

Eine Übersicht meiner aktuellen Angebote finden Sie hier.